Sehenswert Natur Umgebung Strände Restaurants Kultur Shopping Transport Geschichte

 

Natur in Sydney

Das Besondere an Sydney ist: die Oper, die Wolkenkratzer und die wunderschönen Wohnhäuser teilen ihre Anziehungskraft mit fast unberührtem Buschland, Sandsteinfelsen, Naturhafen und Küstenlinie. Einwohner wie Besucher genießen das allgegenwärtige Miteinander von pulsierender Metropole und entspannenden, oft menschenleeren Erholungsräumen.


Die Artenvielfalt des Regenwaldes wird in in der Region Sydney natürlich nicht erreicht, die ca. 2000 einheimischen Pflanzenarten und zusätzlichen ca. 1000 Unkräuter, darunter aus anderen Gegenden eingeführte australische Pflanzen, können sich dennoch sehen lassen. Die reiche Flora ernährt ca. 300 einheimische Vogelarten sowie zahlreiche Säugetiere, Beuteltiere, Echsen, usw.

Zur Verwendung der in Europa unpopulären Begriffe Unkraut und Schädling: Die europäischen Einwanderer brachten gedankenlos viele Pflanzen und Tiere nach Australien die aus ökonomischer und dekorativer Sicht nützlich erschienen. Leider haben viele der eingeschleppten Arten ihre australischen Entsprechungen verdrängt. Zum Teil waren die europäischen Pflanzen und Tiere robuster und resistent gegen Krankheiten, die ebenfalls eingeschleppt wurden und zum Massensterben der einzigartigen, nur hier vorkommenden australischen Flora und Fauna führten. In anderen Fällen waren die mitgebrachten Arten einfach "erfolgreicher" beim Nahrungserwerb und verdrängten die einheimischen Arten.

Seitenanfang