Sehenswert Natur Umgebung Strände Restaurants Kultur Shopping Transport Geschichte

Sehenswürdigkeiten :: A-Z : Stadtteile : Kategorie : Architektur : Walks

Manly Sculpture Walk

Über den Stadtkern und entlang der Strände von Manly sind derzeit 16 Skulpturen verteilt. Sie sind bequem zu Fuß zu erreichen und man erhält gleichzeitig einen guten Überblick über das Stadt- und Strandleben von Manly.

  1. Calyx
  2. Bend the Truth
  3. Crawl
  4. Arched Back Bather
  5. Oceanides
  6. Cascade
  7. Ninety Degrees
  8. Inspiration
  9. Governor Arthur Phillip statue
  10. Manly Anzac Memorial
  11. Broken Column Fountain
  12. Wind and Wave
  13. Statue of Greek Woman
  14. Gargoyles
  15. Stone Kangaroo
  16. Shell and Wave

Arched back bather (1997) von Helen Leete, Marine Parade

Die Skulptur - eine in der Sonne liegende Frau mit gebeugten Knieen und Rücken - ist eine Metapher für die Beziehung zwischen der menschlichen Figur und der natürlichen Landschaft.

Das Zentrum des Bogens ist an der Linie, die die Sonne bei der Wintersonnenwende zieht, ausgerichtet. Es markiert den Beginn der länger werdenden Tage und symbolisiert das neue Leben und die Verjüngung.

Oceanides (1997) von Helen Leete, Marine Parade

Diese beiden Figuren repräsentieren Badende, die sich fröhliche im Meer und in der Sonne am Strand von Manly tummeln. Der Titel dieser Skulptur weist auf den Bezug zu den Meeresnymphen der griechischen Mythologie, die oft zum Teil menschliche und zum Teil die Gestalt von Meereslebewesen besaßen.

Cascade (1987) von Mary Kayser, Marine Parade

An dieser Stelle lädt die Skulptur den Betrachter ein, über die meditative friedliche Wirkung des Meeres nachzudenken. Das Meer ist der Inbegriff der Ruhe, trotz der konstanten Bewegung des Wassers, das um die Felsen brandet.

Sie spiegelt auch die tiefblaue Farbe des Ozeans wider.

Wind and wave von Leton Parr, The Corso, Pazifikseite

Diese Skulptur war ein Projekt zur 200-Jahr-Feier von Australien. Sie stellt das Muster, das Sonnenlicht, Wasser, Wolken und Seevögel im Flug in den Himmel zeichnen, dar. Mit einer unbändigen Vitalität und rhythmischen Bewegungen strebt die Skulptur in Richtung Himmel.

Stone Kangaroo (um 1856), Kangaroo Park, Kangaroo Street

Dieses berühmte Wahrzeichen von Manly wurde 1856 im Auftrag von Henry Gilbert Smith errichtet. Es sollte einfach dem Zweck dienen, Leute nach Manly zu locken, die sich dann in Manly ansiedeln sollten. Henry Gilbert Smith übergab im August 1879 das Land in der Nähe des Känguruhs dem Manly Municipal Council. Mit dem Namen Kangaroo Park wurde es am 20. September 1887 zum offiziellen öffentlichen Park ausgerufen.

Shell and Wave (1988) von Cliff Axelsen, Marine Parade

Diese Skulptur wurde aus einem Felsbrocken gehauen, der von der Klippe abgestürzt ist.

Seitenanfang