Sehenswert Natur Umgebung Strände Restaurants Kultur Shopping Transport Geschichte

Reisebericht 2000 - Übersicht : Reisebericht 2001/2002 : ç : è


17. November 2000 – Stadtbummel durch das Business-Zentrum

Sydney - Manly FähreAuf der Fähre
Wie man hier sieht hat es fast aufgehört zu regnen. Es ist aber nicht kalt und wir machen heute (zusammen mit ein paar hunderttausend anderen Leuten) einen Stadtbummel.
Sydney - Opera House Opera House
Auch heute legt unsere Fähre neben dem Opernhaus an, nur der Hintergrund ist irgendwie blauer. Die Oper besteht aus über 1000 Räumen und besitzt eine wunderbare Akustik, der große Konzertsaal ist aber kurioserweise für Opernaufführungen eigentlich zu klein. Bei den olympischen Spielen starteten einige Langschwimmwettbewerbe und Triathlon hier (draussen natürlich).
Sydney - Skyline Inner City
Die Skyline ist immer wieder ein "Augenschmaus", es gibt wirklich viele eindrucksvolle und eine gute Anzahl schöne Hochhäuser. Im rechten Vordergrund Teile der Royal Botanic Gardens.
Sydney - Brunnen am Circular QuayNein, das ist nicht im Busch, sondern ein großer, aus mehreren Teilen bestehender Brunnen am Fähranleger. Lauter tödliche (oder zumindest unfreundlich dreinschauende) Viecher.

Sydney - Brunnen am Circular Quay Hier ein freundlicheres Lebewesen bei der "Arbeit".
Sydney - Martin Place Es wird jetzt zwar gerade Sommer, aber auch hier kündigt sich das Weihnachtsfest an. Extremely Weihnachtsbaum-Bauing. Am Ende noch die Spitze rechts auf das Unterteil links gestellt - voilà.
Sydney - Strand ArcadeStrand Arcade
Die Strand-Arcade kommt für Weihnachtseinkäufe gerade recht. Ein sehr australisches Haus und uralt - ca. 100 Jahre.
Sydney - Strand Arcade Strand Arcade
So sieht das Ding von innen aus, stylish, ausgesprochen interessant - und praktisch nix, was man kaufen würde oder bezahlen könnte.
Sydney - AMP Tower Centrepoint Tower
Wie oben schon gesagt, ist das Opernhaus für Opernaufführungen ziemlich ungeeignet. Der Fernsehturm ist für die Übertragung von Fernsehen und Rundfunk ebenfalls nicht ganz optimal. Er ist nämlich gar kein Fernsehturm, sondern einfach ein Turm. Mit genialer Aussicht auf City, Vororte, Hafen und Pazifik. Aber eben ohne Antennen.

Sydney - Möwe So, nun haben wir schon ganz platte Füße vom Stadtbummel. Mal sehen, ob wir in einem der vielen tausend fantastisch guten Restaurants und Take-Aways eine Weißwurscht mit Händlmaiersenf bekommen.

See ya.

Seitenanfang