Sehenswert Natur Umgebung Strände Restaurants Kultur Shopping Transport Geschichte

Reisebericht 2000 - Übersicht : Reisebericht 2001/2002 : ç : è


2. Dezember 2000 – Mit dem Zug nach Newcastle

Newcastle Das Barometer steht schon längst wieder auf "Schön". Wir fahren heute mit der Cityrail (entspricht etwa unserer S-Bahn) nach Newcastle. Die Stadt liegt etwa 120 Kilometer nördlich von Sydney. Newcastle ist nicht nur die zweitgrößte Stadt in New South Wales, sondern sogar die sechstgrößte Stadt Australiens. Es besitzt satte 300.000 Einwohner und ist ungefähr so tot wie Fürstenfeldbruck an einem gewöhnlichen Samstagnachmittag.
Newcastle Die Zugfahrt hierher war traumhaft schön, vorbei an herrlichen Buchten und durch Eukalyptuswälder! Mit der Stadt ist man allerdings ganz schnell durch.

NewcastleNewcastle

Newcastle - Strand Was Newcastle allerdings auszeichnet und von Fürstenfeldbruck (allerdings nicht von Sydney) unterscheidet: es gibt traumhafte, menschenleere Strände.
Newcastle - Strand Wie gesagt, das ist der Strand einer Stadt mit 300.000 Einwohnern am Wochenende. Eine Handvoll Menschen.
Newcastle Fit wie wir inzwischen sind, müssen wir natürlich auch auf diesen ca. 40 Meter hohen Aussichtsturm steigen. Good fun!

Newcastle

Von dort ein Blick auf diesen Strand, der aus einem ca. 15 bis 20 Kilometer langen ununterbrochenem Sandstreifen besteht. Wow!

Newcastle - Bahnhof Der sehenswerte Bahnhof von Newcastle. Wir verabschieden uns mit der Erkenntnis, dass wir nicht in Newcastle wohnen möchten.

Fahrt mit dem Zug von Newcastle nach SydneyWoy Woy

Woy Woy - die Aborigines lieben Wortwiederholungen, besonders bei Ortsnamen. Andere Beispiele:
Wagga Wagga oder Curl Curl.

Fahrt von Newcastle nach SydneyOrt an der Bahnstrecke von Sydney nach Newcastle

Schrottplatz an der Bahnstrecke von Newcastle nach SydneyBuschland an der Bahnstrecke von Newcastle nach Sydney

Sydney - Austernfarm am Hawkesbury River

Noch einige aus dem Zug geschossene Aufnahmen vom Rückweg. Die regelmäßigen Streifen im letzten Bild sind Austernfarmen, die eine riesige Fläche einnehmen. Daher kostet ein Dutzend frische Austern in Sydney auch nur umgerechnet knapp 15 Mark. Wir bevorzugen dennoch Prawns (sehr, sehr große Shrimps, aber durch dieses Wort outet man sich als Amerikaner oder wenigstens nicht als Kenner).

Seitenanfang